Craniomandibuläre DysfunktionDIRNanohybrid-CompositeSchlafstörungenSchmerzfreie WurzelkanalbehandlungSchnarchenTeamTeilkroneVeneer

TYPO3 Cumulus Flash tag cloud by TYPO3-Macher - die TYPO3 Agentur (based on WP Cumulus Flash tag cloud by Roy Tanck) requires Flash Player 9 or better.

Wichtig für Ihre Mund- und Zahngesundheit: die Solo-Prophylaxe! 


Sie möchten einen Termin mit uns vereinbaren? Rufen Sie uns an unter Tel.: 0221 - 21 55 88.


Öffnungszeiten:
MO - DO 8 - 20 Uhr
FR 8 - 15 Uhr

So finden Sie uns:
Barbarossaplatz 10 · 50674 Köln
Bahnlinien 12, 15, 16, 18

Das Operationsmikroskop – wie geschaffen für die Kunst der Zahnerhaltung

Entscheidend für den Erfolg zahnärztlicher Behandlungen ist die Präzision. Durch die Anwendung des OP-Mikroskops mit seiner bis zu 25-fachen Vergrößerung und der integrierten Beleuchtung werden früher unsichtbare Bereiche des Zahnes und der umgebenen  Gewebe jetzt sichtbar und behandelbar.

Daraus ergeben sich viele Vorteile:

  • Eine genauere Diagnostik
  • Darstellung zusätzlicher Wurzelkanäle an bisher erfolglos wurzelbehandelten Zähnen
  • Entfernung frakturierter Instrumente aus den Wurzelkanälen nach missglückten Wurzelbehandlungen
  • Verschluss von Perforationen im Wurzelkanalsystem bei früher scheinbar hoffnungslos geschädigten Zähnen
  • Steigerung der Heilungschancen bei unvermeidbaren Wurzelspitzenresektionen
  • Sanftere Operationstechniken mit mikroinvasiven Schnittführungen bei gleichzeitiger maximaler Schonung gesunder Gewebe bei parodontal- und oralchirurgischen Eingriffen

Ohne klare Diagnose keine sinnvolle Therapie. Deshalb trägt das OP-Mikroskop auch dazu bei, irreversibel geschädigte Zähne zu erkennen und damit unnötige Therapien zu vermeiden. 

Das Operationsmikroskop eröffnet uns nun bereits seit über 10 Jahren neue Perspektiven, um Ihre Zähne noch erfolgreicher zu behandeln.